Willkommen auf unserer Homepage!

Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus

Bilder aus dem Home-office

Samstag, 21.3.2020:

Das Bildungsministerium hat in einer Aussendung bekannt gegeben, dass die Schulen auch in den Osterferien ( von Montag, 6.4. bis Freitag,10.4.) für die Betreuung der Kinder offenhalten.

Um den Betreuungsbedarf zu erheben, ersuche ich alle Eltern, Anfang der kommenden Woche per Mail vs.oeblarn@aon.at, per Nachricht an die jeweilige Klassenelternvertreterin oder telefonisch unter 0676 5869158 bekannt zu geben, ob sie eine Betreuung benötigen und wenn ja, an welchen Tagen.

Vielen Dank für die Zusammenarbeit! Bleiben Sie gesund!

Mittwoch,18.3.2020:

Ab heute Mittag sollten alle Kinder das gesamte Arbeitsmaterial bis zu den Osterferien daheim haben. Wichtig ist, dass Eltern auch zu Hause eine gewisse Routine beibehalten und den Vormittag ganz klar als Lernzeit festlegen, sodass der Nachmittag als Freizeit zur Verfügung steht.

Sollte sich die Lage nicht weiter verschärfen und die Ausgehbeschränkungen bis zu den Osterferien vielleicht sogar gelockert werden, bitten wir die Eltern, alle Arbeitsunterlagen, Bücher und Hefte am Freitag, den 3.4.2020 in die Schule zu bringen, damit wir Lehrerinnen über die Osterferien Zeit zum Korrigieren haben. Legen Sie alles bitte auf den Platz, wo auch die Arbeitsunterlagen für Ihr Kind deponiert waren!

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß bei der Arbeit und eine schöne Zeit miteinander. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund!

Dienstag, 17.3.2020:

Derzeit befinden sich keine Kinder zur Betreuung in der Schule. Sollten Eltern aber in den Wochen bis zu den Osterferien doch kurzfristig eine Betreuung für ihre Kinder brauchen, übernimmt die Schule diese natürlich sofort. Wir haben dafür einen Journaldienst eingerichtet.

Sie können mich als Schulleiterin telefonisch unter

0676 5869158 oder per Mail an vs.oeblarn@aon.at darüber informieren.

Sonntag, 15.3.2020:

Soeben hat das Bildungsministerium verordnet, dass bereits ab Montag, den 16.3.2020 auch die Volksschulen nur mehr für jene Kinder offen stehen, deren Eltern außer Haus erwerbstätig sein müssen und sie nicht selbst betreuen können.

Das bedeutet, dass diese Kinder an der Schule betreut werden, alle anderen bleiben zu Hause und erledigen dort ihre Aufgaben.

Alle Lehrerinnen haben für die Kinder ihrer Klasse Aufgabenpakete vorbereitet, die Sie ab morgen früh in der Schule abholen können. Um den Kontakt möglichst gering zu halten, finden Sie an der Eingangstür eine Information, wo Sie die Unterlagen für Ihr Kind abholen können.

Bitte bringen Sie bei dieser Gelegenheit unbedingt das Erhebungsblatt mit, das Sie am Freitag zum Ausfüllen erhalten haben!

Freitag, 13.3.2020:

Bei einer Pressekonferenz um 14 Uhr gab der Bundeskanzler bekannt, dass Volksschulkinder auch schon ab Montag, 16.3. zu Hause betreut werden können.

Am Montag und Dienstag wird an den Volksschulen zwar noch unterrichtet, alle Kinder, die nicht kommen, gelten aber als entschuldigt.

Falls Eltern ihr Kind also bereits am Montag nicht mehr in die Schule schicken, bitten wir diese, den Arbeitsplan und die nötigen Unterrichtsmaterialien für ihr Kind am Montag früh bei der Klassenlehrerin abzuholen.