Aktuelles

Feier der Heiligen Erstkommunion

Mit Jesus verbunden im Zeichen des Regenbogens, so lautet das Thema unserer Erstkommunion. Der Regenbogen ist in der Bibel ein leuchtendes Zeichen dafür, dass Gott und wir Menschen miteinander verbunden sind. Der Regenbogen gehört zur herrlichen Schöpfung Gottes. Wenn die Sonne durch den Regen scheint, erleben wir dieses faszinierende Wunder der Natur.

Unter dem Zeichen des Regenbogens wurden zwölf Erstkommunionkinder aus unserer Pfarre am Sonntag, 15.Mai 2022, in die Tischgemeinschaft mit Jesus aufgenommen.

Nach dem Empfang durch die Jugendkapelle der Marktmusikkapelle Öblarn erfolgte der feierliche Einzug in die festlich geschmückte  Kirche, wo mit passenden Texten und Liedern das Fest der Erstkommunion mit ihren Familien im kleinen Kreis gefeiert wurde. Besonders berührend war die Tauferneuerung, bei der die Taufpaten der Kinder sich hinter ihre Schützlinge gestellt haben und somit symbolisch ihre Bereitschaft zeigten, sie weiterhin durch das Leben zu begleiten.

Musikalisch wurde der Gottesdienst feierlich mitgestaltet von Seppi Schnedl und dem Kinderchor unter der Leitung von Elfi Galler.

 


SingSpiel "Die letzte Chance"

Schon zum vierten Mal wird diesen Mai im K:uL ein SingSpiel von Kindern und Jugendlichen aus der Region aufgeführt. Am Donnerstag, dem 12. Mai, hatten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit das Musical "Die letzte Chance" anzuschauen. Alle waren begeistert von der vorgetragenen Geschichte über Klimawandel und Rettung der Welt sowie von den modernen Songs und Tänzen.

Allen Mitwirkenden sprechen wir eine herzliche Gratulation zu der gelungenen Aufführung aus. Das Zusehen und Zuhören war wirklich ein Genuss!

Besonders stolz waren wir drauf, dass eine unserer Schülerinnen bei diesem SingSpiel mitgemacht hat: Herzlichen Glückwunsch zu deiner Darbietung als Eisbär und Einhorn!


Wenn ein Löwe in die Schule geht...

Am 11. Mai durften wir die Schulanfänger und Schulanfängerinnen zu einem Schnuppertag in unsere 1. Klasse begrüßen. Die fünf Mädchen und fünf Buben wurden von ihrer Pädagogin vom Kindergarten in die Schule begleitet und durften hier zwei Stunden ein Schulkind sein.

Zum Bilderbuch "Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte" wurde gesungen, geklatscht, gezeichnet, geklebt und geschnitten. Die Kinder konnten beweisen, wie toll sie schon ihre Namen lesen und schreiben können.

Die zwei Stunden mit euch Schulanfängerinnen und Schulanfängern vergingen wie im Flug und waren sehr lustig. Wir freuen uns schon sehr auf euren ersten Schultag. Bis bald!


Probeführungen "Wassererlebnis Öblarn"

Anfang Mai hatten alle Klassen der Volksschulen Öblarn und Niederöblarn die spannende Möglichkeit kostenlos an Probeführungen im "Wassererlebnis Öblarn" in der Walchen teilzunehmen.

Jede Klasse hatte einen ganzen Vormittag zur Verfügung, um die spannenden Experimente rund ums Thema Katastrophenschutz am originalgetreuen Modell des Ortes Öblarn, des Walchenbaches und der Enns auszuprobieren. So durften die Kinder etwa "Siloballen" entlang der Enns aufstellen und zusehen, wie diese durch ein Hochwasser geflutet wurden. Dadurch wurden rote Bauzonen begreiflich. Sie durften den Walchenbach fluten und dabei die "Muren" spielen. Die Schüler und Schülerinnen erfuhren durch dieses Ausprobieren, welchen Nutzen die Schutzbauten entlang des Walchenbaches haben und erprobten einen koordinierten Katastrophenschutz im Extremfall.

 

Vielen Dank an das Team des Parks "Wassererlebnis Öblarn" und die Gemeinde Öblarn für diese lehrreichen und interessanten Vormittage!


Bäuerinnen zu Besuch

Am Montag, den 2. Mai, besuchten zwei Bäuerinnen aus dem Ort die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse zum Thema regionale Ernährung mit dem Schwerpunkt "Ei".

Den Kindern wurden die Vorteile einer saisonalen Ernährung erklärt. Verschiedenste Gütesiegel wurden dazu vorgestellt, damit schon die Schulkinder achtsamer und umweltbewusster einkaufen können. Auch die Ernährungspyramide und damit eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung wurde besprochen.

Nach dieser theoretischen Einführung wartete eine köstliche Jause hergestellt aus regionalen Produkten auf die Kinder.

Als absolutes Highlight präsentierte Anita nach der Verköstigung zwei ihrer selbst aufgezogenen Hühner, von welchen die Kinder hellauf begeistert waren.

Vielen Dank an Anita Zach und Anja Maier für diesen lehrreichen und schönen Vormittag!


Steirischer Frühjahrsputz

Im Rahmen des Steirischen Frühjahrsputzes waren unsere SchülerInnen fleißig und haben unseren Ort von allerhand weggeworfenen Müll befreit.


Herzlich Willkommen!


Smart Boards

Nach den Osterferien wartete in der 1. Klasse und 3. Klasse eine riesige Überraschung: Statt der bekannten Kreidetafel wird dort nun mit einem Smart-Board gearbeitet. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrerinnen sind begeistert von den vielen Möglichkeiten.

Vielen Dank für diese tollen Tafeln!


Frohe Ostern!


Ostergottesdienst

Vom Tod zu neuem Leben, vom Dunkel zum Licht, war das Thema unseres Ostergottesdienstes, welchen wir am 6. April 2022 feierten. 

Anhand von verschiedenen  Symbolen aus der Natur:  Ei und Küken- Kokon und Schmetterling. Blumenzwiebel und Tulpe- verdorrter Ast und blühender Zweig -  die uns  zeigen, was wie tot aussah, wird plötzlich lebendig, haben wir versucht, dem Geheimnis unseres Glaubens auf die Spur zu kommen:

Gott schenkt Jesus Christus neues Leben!

Jesus wurde von den Toten auferweckt zu neuem Leben!

Der Gottesdienst wurde feierlich beendet mit dem Auferstehungslied : "Alle, alle singen Halleluja, Halleluja, freue dich, Jesus lebt!


Österreichischer Vorlesetag

Anlässlich des österreichischen Vorlesetags am 24. März 2022 lud das Team der Bücherei Öblarn die Schulkinder zu einer Vorlesestunde.

Den Schülerinnen und Schülern der Grundstufe 1 wurde das lustige Bilderbuch "Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag" vorgelesen und die Kinder der Grundstufe 2 hörten das spannende Buch "Jeden Morgen um 10". Zum Gehörten durften dann interessante Arbeitsaufträge ausgeführt werden.

Vielen Dank an unsere ehemaligen Lehrerinnen Andrea Pollinger und Heide Gerharter für diesen schönen Lesevormittag!

 

Interessierte finden hier allgemeine Infos über den bundesweiten Vorlesetag: Vorlesetag.eu – Vorlesetag EU Webseite


Vorstellgottesdienst der Erstkommunionkinder

"Mit Jesus verbunden im Zeichen des Regenbogens“, so lautet das Thema unserer heurigen Erstkommunion.

Der Regenbogen ist in der Bibel ein leuchtendes Zeichen dafür, dass Gott und wir Menschen miteinander verbunden sind. Der Regenbogen gehört zur herrlichen Schöpfung Gottes. Wenn die Sonne durch den Regen scheint, erleben wir dieses faszinierende Wunder der Natur.

Der Regenbogen, ein Zeichen der Gemeinschaft, ein Zeichen der Freundschaft, das uns alle miteinander verbindet.

Mit einer selbst gestalteten Pin-Wand, einem leuchtenden Regenbogen, stellten sich 12 Erstkommunionkinder mit ihren Tischmüttern, bei einer Wortgottes-Feier am Sonntag, 13.3. 2022, der Pfarrgemeinde vor.

Der Gottesdienst wurde musikalisch umrahmt von Lukas Kolb. Die Erstkommunionkinder erklärten uns die Bedeutung der Regenbogenfarben – Farben der Liebe Gottes zu uns Menschen.

Allen Erstkommunionkindern wünschen wir eine schöne, gemeinsame Vorbereitungszeit auf unser großes Fest.

 


Wir sind eine Expertschule!

Download
Auszeichnung
Expert.Schule.Auszeichnung (3).pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Hurra wir haben es geschafft!

 

Unsere Schule hat die Auszeichnung zur Expertschule- eEducation Austria geschafft! Die Schüler und Schülerinnen arbeiteten mit verschiedenen Apps am IPad, lernten das 10- Fingersystem kennen, lernten mit den BeeBots zu codieren, erfuhren über Gefahren im Internet und vieles mehr. Unser Ziel ist es, die Kinder im Bereich der Digitalisierung fortzubilden und sie im Bereich Informatik für das spätere Leben vorzubereiten.


Mit Opapa nach Tschedawa

Am 7. März hatten die Schülerinnen und Schüler aller Klassen die Möglichkeit das Theaterstück "Mit Opapa nach Tschedawa" anzuschauen. Nach dieser langen "Corona-Durststrecke" bot die Aufführung im Ku:l durch das Mezzanin-Theater eine gelungene Abwechslung im Schulalltag.

Die Schulkinder waren begeistert von der lustigen Darbietung durch die Schauspielerin mit ihren Handpuppen, die auf ihre Abenteuerreise mitnahmen.


Faschingsgaudi

Am Faschingsdienstag machten viele kleine und große Faschingsnarren unsere Klassen und Gänge unsicher. Vom lustigen Clown, über das verwegene Cowgirl bis hin zum großen König waren die aufregendsten Kostüme und Gestalten dabei. In den Klassenräumen wurden spannende Leserätsel, Faschingsrechnungen und vieles mehr gelöst, lustige Faschingsspiele gespielt und leckere Faschingskrapfen verzehrt. Vielen Dank für diese köstliche Spende!

Nach schwungvollen Tänzen im Turnsaal folgte eine Spiel- und Rätselrallye durch den Ort. Dabei durften die Kinder tolle Spiele ausprobieren und ein Wörterrätsel lösen.

 

Welch lustiger Vormittag!


Ich kann werden was ich will!

Die Kinder der 4. Klasse der VS Öblarn machten im Rahmen der BBO Woche bei einem Gewinnspiel mit.

Alle Kinder durften ihre Wunschberufe  in einem eBook vorstellen. Dabei konnte die 4. Klasse den Sieg erringen. Wir erhielten einen Gutschein für eine spannende Exkursion in das E-Werk Gröbming. 

 

 

Viel Spaß beim beim Durchblättern des eBooks!

https://read.bookcreator.com/clQStbZ98ghh2VgAitqBTmLwcsy1/2ppvIT2aTYmLSuOQ7ZDOiw


Wir wünschen allen ein wunderschönes Weihnachtsfest!

Vor unserer Schule in Öblarn steht ein "Christbaum" geschmückt mit selbstgebastelten Christbaumkugel.

Die Kinder haben gute Wünsche hinaufgeschrieben!

Jeder darf sich einen Wunsch abholen, lesen und mit nach Hause nehmen.

 

Frohe Weihnachten und alles Gute für 2022 wünschen die Kinder und

das Team der VS Öblarn und Niederöblarn! 


Weihnachtsandacht

 

 

Mache dich auf und werde LICHT, so lautete das Thema unserer Weihnachtsandachten, die wir  mit jeder Klasse im Turnsaal feierten . Mit der ganzheitlich, sinnorientierten Pädagogik nach Kett wurde das Weihnachtsevangelium gelegt und so verinnerlicht. Musikalisch begleitete uns Leonhard mit der Ziehharmonika und Simon auf der Gitarre.


Weihnachten kann kommen - unser Adventskalender!

Hier findet ihr den Link zu unserem Schuladventskalender. So macht das Warten auf Weihnachten Spaß!

https://padlet.com/nicireimer0608/iqde3s71vf79m4wn


Advent in Öblarn - Wir eröffnen unser 2. Adventfenster!

Am 23. Dezember wurde nun das 2. Adventfenster von den Dritt- und Viertklässlern der VS Öblarn und Niederöblarn feierlich geöffnet. Bei sehr kalten Temperaturen konnten die Kinder so einiges rund um das Thema „Stille Nacht“ betrachten bzw. hören. Denn auch in dieser weihnachtlich dekorierten Vitrine finden Spaziergänger und Interessierte neben einer selbst gebastelten Krippe von der Nachmittagsbetreuung, auch einen QR-Code, mit dem sie zu einem „Stille Nacht E-Book“ gelangen. Dabei wünschen wir einen schönen, besinnlichen Moment!

 


Advent in Öblarn - Wir eröffnen unser 1. Adventfenster!

Auch die Volksschüler und Volksschülerinnen durften sich an den wunderschön gestalteten Vitrinen im Ortszentrum von Öblarn beteiligen.

Das erste Fenster wurde am 15. Dezember von den Erst- und Zweitklässlern der Volksschulen Öblarn und Niederöblarn feierlich eröffnet. Interessierte SpaziergängerInnen können darin nicht nur Christbaumschmuck aus Grundschulen und Kindergärten aus ganz Europa bestaunen, sondern auch über einen QR-Code zu einem E-Book mit allerhand Infos zum Projekt gelangen. 

Seid gespannt auf die Eröffnung unserer zweiten Vitrine am 23. Dezember!

 

Hier auch noch einmal der Link zum E-Book: Book Creator - Merry Christmas


Adventfeiern im Turnsaal

Jeden Montag im Advent trafen sich alle Klassen zu einer besinnlichen Feier im Turnsaal.

Die Schülerinnen uns Schüler hörten Geschichten, legten weihnachtliche Mandalas und trugen Gedichte vor. So verging die Adventzeit wie im Flug.


Weihnachtspost

Im Laufe der ersten Adventwochen erreichten uns schon einige Briefe und Pakete aus vielen verschiedenen europäischen Ländern. SchülerInnen und Kindergartenkinder aus Kroatien, Italien, Griechenland und weiteren Nationen überraschten uns mit liebevoll gestalteten Karten und kunterbuntem Christbaumschmuck. Außerdem versorgten uns die Schulen mit Lesestoff über das Weihnachtsfest in ihren Ländern.


Besuch von Nikolaus und Krampus

Pünktlich am 6. Dezember überraschte uns zum Ende der 2. Unterrichtsstunde ein großer Krampus. Er hatte nicht nur viel Lärm, sondern auch Mandarinen und Schokobananen dabei, mit welchen er den braven Schulkindern eine kleine Freude bereitete. Vielen Dank an unseren Schulwart für diese besondere Geste!

Gegen Ende des Schultages besuchte uns dann sogar noch der Nikolaus mit seinen treuen Gefährten vor der Schule. Die Kinder waren sehr aufgeregt und freuten sich über den hohen Besuch. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse "Lasst uns froh und munter sein" zum Besten gegeben hatten, wurden alle mit Schokonikoläusen und Mandarinen beschenkt.

Eine gelungene Überraschung!


Ö3 Wundertüte macht Schule

Gemeinsam mit der VS Niederöblarn machten es sich die Schülerinnen und Schüler zur Aufgabe, bis Weihnachten alte Handy zu sammeln um Familien in Not in Österreich zu helfen. 

Nicht nur in der Schule wird eifrig gesammelt, sondern es gibt auch die Möglichkeit die alten Handys beim Landmarkt in Öblarn in die dafür vorgesehene Box zu werfen.

 

 

Über zahlreiche Teilnahme sowie über viele alte Handys würden wir uns alle sehr freuen.


Christbaumschmuck für ganz Europa

Nach den Herbstferien arbeiteten wir an einem besonderen Projekt: „European Christmas Tree Decoration Exchange“. Dabei wurde in unserer Schule traditioneller Christbaumschmuck mit den Kindern gebastelt, wie zum Beispiel Strohsterne, goldene Nüsse und bunte Kieferzäpfen. Die Anhänger wurden an Volksschulen in ganz Europa versendet. Auch wir bekamen viele Pakete aus anderen Ländern und können nun einen großen Baum weihnachtlich und „international“ schmücken. Für die Schülerinnen und Schüler ist dieser kulturelle Austausch spannend und informativ. Jedes Land berichtete analog oder digital über die verschiedenen Weihnachtsbräuche in ihrem eigenen Land. So fanden wir zum Beispiel heraus, dass in Italien der gute und großzügige Babbo Natale am 25. Dezember zu den Kindern kommt. Wir durften auch eine digitale Pinnwand mit interessanten Bräuchen aus unserem Ort erstellen und Öblarn in vielen europäischen Ländern präsentieren. Im Sinne der Interkulturalität haben die Schüler und Schülerinnen sehr viel gelernt.

 

Über dieses Padlet haben wir uns an den Volksschulen in ganz Europa präsentiert:

https://padlet.com/nicireimer0608/qchecsm61ovslvtk


Trommelworkshop mit Thommy Puch

Am 4. November besuchte uns Musiker Thomas Puch und brachte uns Bongos, Congas, Djemben, Darbukas und viele andere Trommeln mit. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren einiges über die Geschichte und Herkunft dieser besonderen Instrumente. Außerdem durften sich alle eine Trommel aussuchen und darauf musizieren. Es wurden verschiedene Rhythmen und Spielweisen erprobt. Bei diesem Trommelspaß verging die Zeit leider viel zu schnell!


Hofpause bei wunderbarem Herbstwetter


Kunterbunter Herbst


Schulanfangsgottesdienst

Unter dem Motto „Unter Gottes Schutz und Schirm“ feierten die SchülerInnen VS Öblarn und VS Niederöblarn den gemeinsamen Beginn des neuen Schuljahres bei einer Wortgottesfeier am Montag, 20.9.2021, in unserer Pfarrkirche.

Der Schirm ist ein Symbol für unsere Schutzbedürftigkeit, er ist ein Bild dafür, dass Gott uns beschützt.

Gottes Segen ist für uns alle wie ein großer Schirm, unter dem wir alle Platz haben.

Die SchülerInnen der 1. Klasse wollen wir ganz besonders in ihrem ersten Schuljahr unter Gottes Schutz und Segen stellen.


Bäumchen für die Walchen

Im Rahmen einer Aktivität der KLAR!Zukunftsregion Ennstal wurden die Kinder der VS Öblarn und Niederöblarn am 16. September zu einem Ausflug in die Walchen zum "Bäumchensetzen" eingeladen.

Mit dem Planenwagen starteten wir unter Berücksichtigung aller notwendigen Hygienemaßnahmen zum Wasserpark und nach einem vorgegebenen Plan pflanzten die Kinder dort in Gruppen junge Laub- und Nadelbäume. Unter fachkundiger Führung durch eine Gärtnerin der Firma Thiel fanden die bereitgestellten Bäumchen ihren Platz, um zu einem kräftigen Mischwald zu wachsen. Spielerisch erklärte Frau Natalie Prüggler anschließend die wichtigen Vorteile eines Mischwalds gegenüber einer Monokultur.

Als Dankeschön für die "mühevolle" Arbeit wurden wir alle noch von der Gemeinde zu einer Jause und Getränk beim Gasthaus Bergkreuz eingeladen, wofür wir uns herzlich bedanken möchten.